Ich kann beobachtet werden wie ich etwas tue, und der innere Beobachter gibt einen Bericht über das ab, was er gesehen hat. Er kann meine Handlung beschreiben, erklären und bewerten. Im Bereich des Körperlernens unterlässt es der Bobachter, eine vorschnelle Bewertung abzugeben, er versucht „nur“ zu beschreiben. Wertungen wie Lob und Tadel wegzulassen erscheint anfangs sehr schwierig. Die zu zeitnahe Bewertung, ob etwas gut oder schlecht war, wirkt sich unmittelbar auf den Erfolg der Handlungen aus. Diese Bewertung ist die Leistung unseres bewussten Verstandes. Dem Lernprozess des Körpers allerdings sind diese Kommentare abträglich.

    8.3.2018 Vortrag „Bin in der Welt unterwegs. Komme gleich wieder.“  Vom Weggehen und Wiederkommen. Unser nomadisches Bedürfnis und der überraschende Perspektivenwechsel. Zur Mitgliederversammlung „60 Jahre Vereinigung der landwirtschaftlichen Auslandspraktikanten e.V.“  am 24. März 2018 in Herrsching/Ammersee im Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching.      4.11.2017 Fachsymposium Gesundheit St. Gallen „Verstehen und Verstanden werden“  am 24.Januar 2018 in St.Gallen  Vortrag …

Ausbildung Sortimentsbuchhandel (systematische Beobachtung des Kunden beim Betreten und Verlassen des Buchlokals) Ausbildung zum Pantomimen in London am Mime Centre, …